Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern.
Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern.
Foto: Jörg Carstensen/dpa

Manuela Schwesig, 46, ist bekanntlich Politikerin, Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern und SPD-Landesvorsitzende. Bei Wikipedia findet man einen weiteren interessanten Hinweis: Als Jugendliche spielte Schwesig eine kleine Nebenrolle als Rivalin der Hauptfigur im Defa-Jugendfilm „Verbotene Liebe“ von Helmut Dziuba. Der 90-minütige Spielfilm entstand 1989 in der DDR und feierte im April 1990 seine Premiere. Die im brandenburgischen Seelow aufgewachsene Schwesig spielte damals noch unter ihrem Mädchennamen Manuela Frenzel mit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.