Mit Komplimenten sind zumeist Absichten verbunden. In erster Linie dienen sie dazu, Schönwetter zu machen und das Gegenüber für einen einzunehmen oder es gefügig zu machen. Sie können auch ein Akt der Höflichkeit sein, mit dem man sich selbst als stilvoll und manierlich inszeniert. Nur selten ist ein Kompliment das, was es zu sein vorgibt: ein unmittelbarer Ausdruck von Wohlwollen und Bewunderung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.