Schlechte Laune ist ein guter Begriff. Gerade indem er sich weder auf die Umstände des Griesgrams bezieht noch irgendwelche psychischen Diagnosen über den Griesgrämigen stellt. Es könnte beides eine Rolle spielen, aber daran will der Begriff nicht rühren. Er leistet eine rein symptomatische Beschreibung, die sich für die Ursachen der emotionalen Eintrübung nicht interessiert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.