Katie Melua: „Mein Vater ist der Rockstar der Familie.“
Foto: Jens Kalaene/dpa

Katie Melua, 36, hat mit „Nine Million Bicycles“ einen Ohrwurm für die Ewigkeit geschaffen, ihre Stimme wurde mit der von Eartha Kitt oder Edith Piaf verglichen und seit 2014 ist sogar ein Asteroid nach ihr benannt. In ihrer Karriere hat die georgisch-britische Musikerin mehr als sieben Millionen Tonträger verkauft, davon alleine in ihrer Heimat über vier Millionen. Da klingelt die Kasse, aber kurz vor dem Erscheinen ihres achten Albums macht sich Melua auch Gedanken um die Verhältnismäßigkeit ihres finanziellen Auskommens.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.