Video: Neue Serien im Januar 2017

So viele Serien, aber so wenig Zeit? Kein Problem: Einmal im Monat empfiehlt unser Serientäter Marcus Posimski die TV- und Video-on-Demand-Neuheiten, die sich wirklich lohnen. Ob Comedy, Thriller, Fantasy oder Drama: In seinen Tipps (siehe Video oben) ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Auf den Spuren der Drogen in New York: "High Maintenance"

In der Serie “High Maintenance” begleiten wir einen Hasch-Dealer, der auf seinem Rad durch New York fährt und seine Kunden mit einer großen Auswahl an Drogen versorgt. Jede der Episoden erzählt eine völlig andere Geschichte mit jeweils neuen Figuren und der einzige Zusammenhang, den es zischen den Geschichten gibt, ist der Drogen-Bote, der von einer absurden Situation in die nächste stolpert.

Die Serie lief anfangs als Webserie auf Vimeo und wurde erst im Nachhinein von HBO übernommen. Sie kommt in einem charmanten Indie-Film-Look daher und erzählt kleine, aberwitzige Geschichten, in denen die eigentlichen Hauptfiguren - der Bote und die Drogen - nur in homöopathischen Dosen vorkommen, New York aber dafür eine Hauptrolle spielt.

Wann & Wo? Ab 25. Januar auf Sky Atlantic

Britische Unterhaltung vom Feinsten: "Sherlock"

Hierzu muss man eigentlich nicht viel sagen, außer: Sherlock is back! (Endlich!) Nach zweijähriger Pause ist der Detektiv mit seinem Side-Kick Watson endlich wieder auf Spurensuche. Wie erwartet sind auch die neuen Folgen großartig produziert und bieten British Entertainment at its best.

Auch die vierte Staffel umfasst nur drei Episoden à 90 Minuten, es handelt sich also eigentlich eher um eine Film-Trilogie. Da die beiden Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch und Martin Freeman (vor allem aufgrund dieser Serie) inzwischen zu Weltstars avanciert sind, muss man eigentlich froh sein, dass sie sich immer wieder zu neuen Sherlock-Produktionen hinreißen lassen. Wenn doch nur die Pausen dazwischen nicht so lang wären...

Wann & Wo? Auf Amazon Prime und iTunes für 5,99 pro Folge (absolut das Geld wert!). Wer noch warten kann - voraussichtlich im April werden die neuen Folgen im Ersten ausgestrahlt.

Schaurig schönes Märchen: "Eine Reihe betrüblicher Ereignisse"

Der Autor Daniel Handler, der unter dem Pseudonym Lemony Snicket schreibt, hat eine Geschichte verfasst, die ganze 13 Bände lang geworden ist: “Eine Reihe betrüblicher Ereignisse” ist sowohl in Buchform als auch im Serienformat ein absolutes Muss. Ganze 13 Jahre ist es nun schon her, dass der Film mit Jim Carrey, der ebenfalls auf den Büchern basiert, im Kino zu sehen war.

Die Geschichte: Drei Waisenkinder werden beim bösen Grafen Olaf untergebracht, der nur an ihr Erbe möchte, und sie am liebsten aus dem Weg räumen würde. Ein schaurig schönes Märchen, dass mit Neil Patrick Harris (“Barney” aus "How I met your Mother") einen extrem talentierten Schauspieler hat und auch sonst mit vielen begnadeten Darstellern aufwarten kann.

Die Serie sieht aus, als wäre sie gleichzeitig Wes Andersons und Tim Burtons Geist entsprungen und man darf sich inhaltlich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle freuen.

Wann & Wo? Ab 13. Januar auf Netflix.