Verwechslungskomödien atmen den Geist der Utopie. In einer ganz anderen Rolle so aufzugehen, dass man nicht erkannt wird, für immer oder versuchsweise von Neuem zu beginnen – träumt nicht jeder davon, gelegentlich? Natürlich ist das der Beruf des Schauspielers. Aber wenn sich Moritz Bleibtreu in einen indischen Sikh verwandeln kann, so die frohe Botschaft, haben wir alle eine Chance. In seiner ersten internationalen Hauptrolle tut er genau das, und zwar mit durchschlagendem Erfolg.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.