Malala Yousafzai, 23, gehört zu den bedeutendsten Aktivistinnen und Feministinnen des 21. Jahrhunderts. Die Pakistanerin kämpft für das Recht aller Kinder auf Bildung – dafür wurde ihr 2014 als bislang jüngste Preisträgerin überhaupt der Friedensnobelpreis verliehen. Seit einigen Jahren ist sie als Friedensbotschafterin der UN unterwegs. Und als wäre das nicht schon Anerkennung genug, wird Yousafzai jetzt eine weitere Ehre zuteil: In ein traditionelles pakistanisches Kopftuch gehüllt, ist sie auf dem Cover der Juli-Ausgabe der britischen Vogue zu sehen.

Malala: „Zu McDonald’s gehen, mit Freunden Poker spielen“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.