Alec Baldwin, 63, hat nach seinem tödlichen Schuss auf eine Kamerafrau am Filmset erstmals öffentlich Fragen zu dem Unglück beantwortet. Am Samstag trat der Schauspieler gemeinsam mit seiner Frau Hilaria, 37, vor die Kameras. Nicht ganz freiwillig, den beiden ist die Anspannung deutlich anzumerken: Zuvor hatten Paparazzi ihn und seine Familie längere Zeit im Auto verfolgt. „Sie war meine Freundin“, sagte Baldwin über die Chef-Kamerafrau Halyna Hutchins. „An dem Tag, an dem ich in Santa Fe ankam, um mit den Dreharbeiten zu beginnen, habe ich sie mit Joel, dem Regisseur, zum Abendessen eingeladen.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.