Billie Eilish, 19, hat es getan. Endlich, die Sängerin äußerte sich jetzt in ihrer Instagram Story mit einem längeren Statement zu dem Vorwurf, sie sei rassistisch. Hintergrund ist die Veröffentlichung zweier Videos in der vergangenen Woche. In dem einen scheint Eilish das Wort „Chink“ zu sagen – eine schwere Beleidigung gegen Menschen chinesischer Herkunft. In einem zweiten Clip scheint sie sich mit verstellter Stimme über einen asiatischen Akzent lustig zu machen. Wie auch immer, in der Folge kam es zu einem veritablen Shitstorm gegen Eilish – vor allem auch ihre ansonsten treue Fanbase revoltierte inzwischen unüberhörbar.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.