Berlin - Zu Beginn ihrer Karriere sah man Billie Eilish, 19, meist in Jogginghose und Schlabberpulli. Das hatte seinen Grund: Die US-Sängerin wollte sich der Beurteilung ihres Körpers durch andere entziehen. Sie färbte ihre Haare bunt und trug superlange künstliche Fingernägel. „Ich möchte, dass die Welt niemals alles über mich weiß. Deshalb trage ich weite, schlabbrige Kleidung. Niemand kann sich eine Meinung bilden, weil sie nicht gesehen haben, was darunter liegt. Niemand kann sagen: ‚Sie hat einen flachen Hintern, sie hat einen fetten Arsch!‘ Niemand kann solche Meinungen haben, weil sie es nicht wissen“, sagte sie im Jahr 2019.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.