Usain St. Leo Bolt, 34, treibt eine unverminderte Lust an Wortspielereien. Das zeigt der einstmalige Super-Sprinter aus gegebenem Anlass wieder einmal bei den Namen seiner Kinder. Anlässlich des Vatertags in den USA postete der Mann am Sonntag etwas überraschend eine Geburtsanzeige auf Instagram: Bolt ist wieder Vater geworden – dieses Mal von Zwillingen! Auf dem dazugehörigen Bild sehen wir ihn sowie seine Lebensgefährtin Kasi Bennett, 31, seine Tochter Olympia Lightning Bolt und zwei Neugeborene, die schlafend in ihren Körbchen liegen.

Die fünfköpfige Familie als elektrodynamische Einheit

In dem Post verrät der Jamaikaner auch die Namen des Familienzuwachses, es sind zwei Jungen: Zum einen Saint Leo (Heiliger Löwe), was schlicht auf den zweiten Vornamen des Vaters verweist, und zum anderen Thunder – was auf Deutsch „Donner“ bedeutet und damit bestens zum Nachnamen der Sportlegende passt, Bolt heißt übersetzt schließlich „Blitz“. Kurzum, die beiden bilden nun auch eine semantisch hübsch arrangierte Einheit aus Blitz und Donner.

Ein elektrodynamisch aufgeladenes Spiel der Bedeutungen: Schon beim Namen ihrer Tochter, die im Mai 2020 zur Welt kam, hatten sich Bolt und Bennett kreativ gezeigt: Übersetzt bedeutet Lightning Bolt ebenfalls „Blitz“. Damit das Wortspiel am Sonntag auf Instagram auch wirklich von allen verstanden wird, setzte der Sportler hinter die Namen seiner drei Kinder jeweils ein Blitz-Emoji.

Usain Bolt, der seine Karriere nach der WM 2017 in London beendet hatte, gehört zu den erfolgreichsten Athleten der Sportgeschichte. Usain St. Leo Bolt war acht Mal Olympiasieger, holte elf Mal WM-Gold und hält seit 2009 zudem die Weltrekorde über 100 Meter (9,58 Sekunden) und 200 Meter (19,19). Neben ihm sahen seine sportlichen Mitbewerber immer etwas so aus, als würden sie stehen … (mit dpa)