Königin Elizabeth II., 95, riskiert ein für ihre Verhältnisse sehr deutliches Statement zum Krieg in der Ukraine und gibt so eine Richtung vor, der auch andere Mitglieder des britischen Königshauses folgen. Ein für konservative Royalisten ungeheuerlicher Vorgang, er fängt mit einer auf den ersten Blick eher harmlosen Protokollarie an: Die Queen hatte am Samstag einen geplanten Empfang für Hunderte Mitglieder des Diplomatischen Korps auf Schloss Windsor am kommenden Mittwoch abgesagt. Wie der Buckingham-Palast allerdings auch mitteilte, fiel die Entscheidung auf Empfehlung des britischen Außenministeriums.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.