Berlin - David Arquette, 50, stand zu Beginn seiner Schauspielkarriere erst einmal im Schatten seiner älteren und erfolgreicheren Schwestern Rosanna und Patricia. Doch nach kleinen Rollen in drittklassigen Filmen und Serien wie „Beverly Hills 90210“ gelang ihm 1996 mit dem Horrorfilm „Scream“ der Durchbruch. Die Rolle des Sheriffs Dewey Riley spielte er anschließend in drei Fortsetzungen, Kollegin Courteney Cox und er wurden auch im echten Leben ein Paar. Die beiden heirateten 1999, 2004 wurde die gemeinsame Tochter Coco geboren, 2013 folgte schließlich die Scheidung. Nun nimmt er es in der schlicht „Scream“ betitelten Fortsetzung (ab 13.1. im Kino) ein fünftes Mal mit dem Mörder in der Ghostface-Maske auf.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.