Stars verwenden oft einige Energie darauf, ihre Kinder von der Öffentlichkeit fernzuhalten. George und Amal Clooney etwa posten nie Fotos ihrer Zwillinge. Im vergangenen Jahr wandte sich der Hollywood-Schauspieler an die Medien: Da seine Frau gegen Terroristen ermittele, möge doch bitte niemand Bilder von Ella und Alexander (4) veröffentlichen. Auch Heidi Klums vier Kinder bekam die Öffentlichkeit bis zur Volljährigkeit nicht zu sehen. Als ihr Ex-Mann Seal 2012 ungepixelte Bilder der Sprösslinge in einem Werbespot zeigte und Bild die Fotos per Screenshot veröffentlichte, ging das Model zum Anwalt. Daraufhin wurde der Clip gesperrt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.