Jamie Lynn Spears, 30, konnte nicht länger schweigen: Zum ersten Mal hat sie sich öffentlich zum Streit um die Vormundschaft ihrer älteren Schwester Britney, 39, geäußert und auf Instagram Story eine emotionale Erklärung abgegeben. Offenbar nicht ganz freiwillig, denn zuvor war ein ordentlicher Shitstorm über Jamie Lynn hereingebrochen, Fans warfen der Schauspielerin vor, ihre berühmte Schwester während der letzten 13 Jahre im Stich gelassen zu haben – 2008 hatte ein Gericht entschieden, Britney in die Vormundschaft des Vaters zu übergeben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.