Teyana Taylor, 30, ist vom Magazin Maxim zur „Sexiest Woman Alive“ gekürt worden. Die amerikanische Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin ist die erste schwarze Frau, die in dem „Hot 100“ genannten Ranking den ersten Platz einnimmt, und wird dafür mit einem beinahe martialischen Cover-Foto gewürdigt: Darauf schaut uns Taylor leicht grimmig an und ist ansonsten im abgeschnittenen Tanktop, in einer Hose mit Camouflage-Muster und mit einem beeindruckenden Sixpack zu sehen. 

Taylor: „Kann mich mal jemand kneifen!!!!“

Entsprechend selbstbewusst gibt sich Taylor in dem Männermagazin: „Ich hatte schon immer das Gefühl, dass ich auf dem Cover sein sollte.“ So ganz geheuer ist ihr dieser Ehrenplatz aber dann wohl doch nicht. Denn auf Instagram klang sie schon etwas ungläubiger, geradezu bescheiden: „Kann mich mal jemand kneifen!!!!“ Für den Titel „Sexiest Woman Alive“ vor der Kamera zu stehen, „hat mich ganz schön nervös gemacht.“

Woher die Demut? Als Unternehmerin und viel beschäftigte Mutter von zwei Kindern verstecke sie sich meist unter Sweatshirts und Vintage-T-Shirts, schreibt Taylor, ihr fehle einfach die Zeit, „um sexy zu sein und mich sexy zu fühlen“. Zu dem Shooting sei sie praktisch ungeschminkt, ohne gemachte Haare, nur in Jogginghosen und Beanie gekommen. Sie habe sich vor Ort noch fertig machen und eine Perücke aufziehen wollen – aber der Fotograf wollte sie offenbar so, wie sie war.

Taylor war gerade 15 Jahre alt, da zeichnete sie bereits als Choreografin in dem Musikvideo „Ring the Alarm“ (2006) von Beyoncé verantwortlich. Im Januar 2007 erhielt sie einen Vertrag bei Pharrell Williams’ Label Star Trak Entertainment, dort erschien ihre Debütsingle „Google Me“. Mittlerweile hat sie drei Alben herausgebracht und auch auf Kanye Wests Album „My Beautiful Dark Twisted Fantasy“ (2010) mitgewirkt.

Als Schauspielerin begann Taylor ihre Karriere mit dem Musikdrama „Stomp the Yard: Homecoming“ (2010), aktuell ist sie an der Seite von Eddy Murphy in „Der Prinz aus Zamunda 2“ zu sehen.