Matthew McConaughey, 52, ist seit jeher ein politischer Kopf und hätte aus seiner Passion beinahe einen Beruf gemacht. Seit Monaten versorgt uns der Schauspieler über die sozialen Netzwerke mit allerlei Überlegungen, in seinem Heimatstaat Texas als Gouverneur zu kandidieren. Laut Umfragen hatte er sogar gute Chancen. Was für ein Buhei das wohl geworden wäre, wenn McConaughey wie seine Hollywood-Kollegen Ronald Reagan oder Arnold Schwarzenegger eine politische Karriere begonnen hätte – allein schon mit der bloßen Ankündigung sorgte er für Schlagzeilen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.