Herzogin Meghan, 39, hat bei einem Benefizkonzert auf die weltweiten wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise für Frauen aufmerksam gemacht. In einem eingespielten Video während des im US-Fernsehen und online am Sonnabend ausgestrahlten Konzerts der Initiative „Vax Live“ sagte sie, dass allein in den USA seit Beginn der Pandemie etwa 5,5 Millionen Frauen ihre Arbeit verloren hätten. Weltweit sei davon auszugehen, dass 47 Millionen weitere Frauen durch die Folgen der Pandemie in extreme Armut abrutschen, so Meghan in ihrer Rede.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.