Berlin - Alle Jahre wieder bestimmt das amerikanische People-Magazin, wer sich „Sexiest Man Alive“ nennen darf und folglich ernst oder ironisch damit prahlen kann, fürderhin der Mann mit dem größten Sexappeal zu sein. 1985 war der Schauspieler Mel Gibson der erste Preisträger, in den Folgejahren gelang es den Kollegen Brad Pitt, George Clooney und Johnny Depp sogar zweimal, den Titel einzuheimsen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.