Der eine ist 42, der andere 38. Von Boys kann da eigentlich nicht mehr die Rede sein, aber wir wollen mal nicht so pingelig sein und das neue Projekt der Popsänger Marc Terenzi (42) und Jay Khan (38) genauer unter die Lupe nehmen. Wie man auf Terenzis Instagram entnehmen kann, wollen er und sein Kollege künftig zusammen Musik machen. „Ab heute ist es offiziell. Marc und ich gründen eine neue Boyband“, sagt Jay Khan in dem Videoclip, der in einem Auto aufgenommen wurde.

Im Autoradio laufen derweil diverse Boyband-Klassiker, bei denen die beiden immer wieder einstimmen: „Quit Playing Games“ von den Backstreet Boys, „Tearin' Up My Heart“ von NSYNC und „Relight My Fire“ von Take That zum Beispiel. Am Ende verkünden Terenzi und Khan dann die Neuigkeit – mit dem Cliffhanger, dass man bald mehr erfahren werde. Wie ernst die Ankündigung zu nehmen ist, darüber kann man nun trefflich spekulieren. Die große Zeit der Boybands ist bekanntlich vorbei, aber natürlich kehrt der Hype auch in Wellenbewegungen immer mal wieder zurück.

Bands wie One Direction, Big Time Rush, die Jonas Brothers und BTS aus Südkorea sind nur einige Beispiele von Boybands der 2000er- und 2010er-Jahre, die zeigen, dass es nach wie vor möglich ist, mit dem Konzept der jungen Männer, die synchron zum Gesang tanzen und damit ihre Teenager-Fans bis zur Ohnmacht treiben, erfolgreich zu sein und ganze Stadien zu füllen.

Boygroup-Erfahrung bringen jedenfalls sowohl Jay Khan als auch Marc Terenzi mit. Der Brite Khan war Mitglied der Boyband US5, die zwischen 2005 und 2009 mehr als zwölf Millionen Tonträger verkaufte. Nach der Auflösung der Gruppe war Khan als Solokünstler unterwegs und tingelte durch diverse TV-Formate wie Dschungelcamp oder Promiboxen. Von 2013 bis 2018 betrieb er zusammen mit seinem Vater ein italienisches Restaurant in Berlin und trat in dieser Zeit auch im Wintergarten Varieté auf. Zuletzt hatte er sich eher der Schlagermusik zugewandt.

Der Italo-Amerikaner Marc Terenzi war von 1999 bis 2004 Sänger und Gitarrist der Boygroup Natural, für seine Bekanntheit sorgte zudem die Ehe mit der Sängerin Sarah Connor, mit der er von 2004 bis 2010 verheiratet war. Die beiden vermarkteten ihre Beziehung fernsehöffentlich in der Reality-TV-Serie „Sarah & Marc in Love“ und haben zwei Kinder. Nach der Trennung machte Terenzi auch mit Stripperauftritten und mit seinen finanziellen Schwierigkeiten Schlagzeilen: 2015 eröffnete das Amtsgericht Hannover ein Insolvenzverfahren über das Vermögen von Terenzi..