Prinz William, 38, und Herzogin Kate, 39, sind das vollendete Paar. Ein Glücksfall für die britische Monarchie. Sie sind skandalfrei und – mit Verlaub – stubenrein, sie waschen nicht in aller Öffentlichkeit die schmutzige Wäsche des Königshauses, sie geben keine peinlichen Fernsehinterviews im amerikanischen Fernsehen, sie plaudern keine Geheimnisse aus dem engsten Familienkreis aus, sie sprechen nicht über Rassismus oder Kolonialismus in den eigenen durchlauchten Reihen – William und Kate sind einfach so ernüchternd anders als die abtrünnigen Sussexe, als die postroyalen Albtraumwandler Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39 mit ihrem brandgefährlichen Selbstverwirklichungsfimmel.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.