Berlin - Hollywoodstar Tom Hanks, 65, und seine Frau Rita Wilson, 64, gehörten zu den ersten Prominenten weltweit, die ihre Covid-19-Erkrankung öffentlich machten. Im März 2020 war bekannt geworden, dass das Paar positiv auf Sars-CoV-2 getestet wurde. Beide mussten anfänglich im Krankenhaus behandelt werden, dann hielten sie in ihrem Haus in Australien Quarantäne. Wilson erklärte später, sie habe hohes Fieber und Schüttelfröste „wie nie zuvor“ gehabt. Nachdem sie die Krankheit überstanden hatten, warben die beiden immer wieder für die Einhaltung der Corona-Verhaltensregeln. Außerdem unterstützten der Oscar-Preisträger und die Sängerin mit Plasmaspenden die Forschung zur Entwicklung eines Impfstoffs.

Dem gegenüber stehen nun die Auslassungen, mit denen der ältere Sohn des Hollywood-Paares derzeit für Schlagzeilen sorgt. Chet Hanks, 31, ist wie sein Vater als Schauspieler tätig, bislang im Wesentlichen in Nebenrollen. Sucht Chet Hanks nun eine viel beachtete Hauptrolle als Corona-Leugner und Impfgegner? Der Eindruck drängt sich zumindest auf, wenn man sich seine jüngsten Instagram-Videos anschaut.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.