Die meisten von uns waren ja wohl noch nie zu Hause beim „Mission Impossible“-Star Tom Cruise. Aber dank der Schauspielerin Kyra Sedgwick, 55, bekommen wir eine kleine Vorstellung davon, wie der 58-jährige Hollywood-Schauspieler und Scientologe so lebt. Sedgwick erzählte am Mittwoch (Ortszeit) in der  „Drew Barrymore Show“ von einer Dinnerparty bei Cruise, zu der sie und ihr Mann Kevin Bacon Anfang der 90er-Jahre eingeladen waren. Ebenfalls zugegen seien auch Nicole Kidman, Rob Reiner, Demi Moore und Bruce Willis gewesen.

Sedgwick nun stand in der Nähe des Kamins und entdeckte dabei eine ominöse Vorrichtung. „Da war dieser Kaminsims und ich schaute rum und da war dieser kleine Knopf“, von dem sie sich gefragt habe, wozu der wohl da sei. Die Neugier siegte: „Ich habe den kleinen Knopf gedrückt, weil ich dachte, vielleicht passiert was Interessantes.“ Etwa, dass sich eine Geheimwand öffnete oder Ähnliches.

Tatsächlich passierte etwas höchst Abenteuerliches, wenn auch keine Wandbewegungen. Kurze Zeit später stand jedoch die Polizei vor der Tür, um zu schauen, ob es Cruise gut gehe. „Ich glaube, da waren mehr als fünf Streifenwagen“, erinnert sich Sedgwick. Cruise habe ihr später gesagt, dass das der Notfallknopf gewesen sei. Sie sei daraufhin nie wieder zu einer Party bei ihm eingeladen worden. 

Sedgwick, die für die Hauptrolle in der Fernsehserie „The Closer“ einen Golden Globe gewann und aktuell in der Sitcom „Call Your Mother“ zu sehen ist, erzählte in der Show ihrer Schauspielkollegin Barrymore noch weitere abenteuerliche Geschichten. So habe ihr Ehemann Kevin Bacon kürzlich versucht, ihr beim Bikini-Waxing zu helfen, was beinahe im Krankenhaus geendet wäre. Guter Zeitpunkt für einen Panikknopf!