William Amos, 46, ist ein Anwalt und Politiker – und hat im kanadischen Unterhaus einen Eklat ausgelöst. Während einer Videokonferenz stand der liberale Abgeordnete plötzlich vollkommen nackt vor der Kamera! Und wie immer, kommt zu dem Schaden auch noch die Freude: Mittlerweile kursiert ein Foto des Mannes im Internet, das ihn ohne weitere Bekleidung in seinem Arbeitszimmer zeigt, eingerahmt von den Flaggen Québecs und Kanadas. In den Händen hält er etwas, das wie ein Handy aussieht und seinen Intimbereich vor den Blicken der Parlamentarier schützt.

Amos: „Meine Kamera war aus Versehen noch eingeschaltet“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.