Berlin - Um den Familienfrieden bei den Windsors ist es bekanntermaßen nicht zum Besten bestellt. Skandalinterviews, Rassismusvorwürfe, Bruderzwist und in den Startlöchern stehende Enthüllungsbücher sorgen dafür, dass die Queen und die Ihren nicht zur Ruhe kommen. Alles, was zur Besänftigung der Lage beiträgt, ist hoch willkommen. Und so kommt eine neue BBC-Sendung über den im April im Alter von 99 Jahren verstorbenen Prinz Philip gerade recht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.