Berlin - Hier ein kleiner Gruß an Rüdiger Schaper, den Kollegen Konkurrenten von einer ebenfalls in Berlin erscheinenden Tageszeitung namens Tagesspiegel. Er hat zwar nichts Neues über den Verbleib oder Nicht-Verbleib von Bert Neumanns Räuberrad-Skulptur vor der Volksbühne herausgekriegt, aber es ist doch begrüßenswert, dass er in Bezug auf die Frank-Castorf-Volksbühne auf einmal den Denkmalschützer in sich entdeckt. Das Rad solle bleiben, fordert er, der Steuerzahler habe dafür gelöhnt. Wenn es nur ums Geld ginge, könnte man stattdessen auch eine Werbetafel installieren − und die Einnahmen an die Berliner auszahlen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.