Clark Gable (l.) und Vivien Leigh (r.). Die Besetzung der Hauptrollen erstreckte sich über zwei Jahre. 
Foto:  imago stock&people

Berlin - Das Land der Gentlemen und Baumwolle, das man den Alten Süden nannte – hier, in dieser schönen Welt, verbeugte sich die Galanterie zum letzten Mal. Hier konnte man die letzten Ritter und edlen Damen sehen, Herren und Sklaven. Heute ist dieser fast vergessene Traum nur noch in Büchern zu finden. Eine ganze Zivilisation, vom Winde verweht ...“. Mit diesen Worten beginnt einer der erfolgreichsten Spielfilme aller Zeiten – die unglückliche Liebesgeschichte von Scarlett O’Hara und Rhett Butler ist mittlerweile legendär. Vor 80 Jahren wurde das Drama in Atlanta uraufgeführt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.