Das Wort Paradies ist genauso überstrapaziert wie sein Gegenstück – die Hölle.  Dennoch war das Exil in Brasilien für den Schriftsteller Stefan Zweig beides zugleich, ein Ort, an dem er größte Schönheit wahrnahm und doch in einem Tunnel aus Einsamkeit und Verzweiflung davon getrennt blieb.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.