Die Schauspieler der Peking Opera Company überlassen nichts dem Zufall.
Die Schauspieler der Peking Opera Company überlassen nichts dem Zufall.
Foto: Imago Images

Berlin - Wenn Wotan gestresst ist, zittern die Fähnchen auf seinem Rücken und ebenso die Finger, mit denen er in den Raum zeigt. Wenn er sich in einer schwierigen Lage befindet, wie das meist der Fall ist im „Ring des Nibelungen“, dann befindet sich auch sein Körper in einer schwierigen Lage. Auf einem Bein steht er dann, das andere wie ein Gymnastik-Sportler in die Höhe gestreckt, dass man, so wie dieser Wotan da steht in schwerer, silberner Robe, befürchten muss, dass er umfällt. Weil seine Schuhe handhohe Plateau-Sohlen haben, sieht die Angelegenheit noch einmal wackeliger aus.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.