Berlin - Der Historiker Peter Longerich hat zahlreiche Standardwerke zur Geschichte des Nationalsozialismus veröffentlicht. In seinem jüngsten Buch beschäftigt er sich mit der Wannsee-Konferenz, die am 20. Januar vor 75 Jahren in einer luxuriösen Villa am Wannsee stattfand. 

Herr Longerich, war die Wannsee-Konferenz so etwas wie der ultimative Startschuss für den Holocaust?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.