Sieben Formate werden beim RBB Fernsehen wegen der Corona-Krise gestrichen.
Foto: dpa/Ralf Hirschberger

Berlin - Zu Recht erhalten ARD und ZDF viel Lob für ihre umfassende Berichterstattung zur Corona-Pandemie. Dass die vielen Sondersendungen zur Krise anderswo Lücken reißen, liegt auf der Hand. Und doch sagte ARD-Programmdirektor Volker Herres am Dienstag, reguläre journalistische Formate hätten am wenigsten unter Ausfällen zu leiden hätten, die auf die Pandemie zurückzuführen seien.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.