Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates. 
Foto: Imago

Berlin - Gucken wir uns die Situation ruhig noch einmal an: Wenn Sie nicht ins Deutsche Theater oder ins Konzert gehen, wie zur Zeit, dann sind für eine Verlustrechnung nicht nur das ausbleibende Eintrittsgeld und die Tatsache relevant, dass die Künstler ihre bereits vereinbarten Gagen trotzdem bekommen müssen. Sondern es gibt ja auch Vorverabredungen, die noch nicht vertraglich abgesichert wurden. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.