BerlinEin sonniger Herbsttag. Ich sitze auf der Terrasse und langweile mich ein wenig, aber da biegt auch schon, als wäre er gerufen worden, mein Kumpel Herbert um die Ecke.

„Hallo, Andreas!“, ruft er und bleibt am Gartenzaun stehen. „Komm doch mal eben.“ Ich gehe zu ihm herüber und frage, was denn los sei. Herbert druckst herum. „Es ist mir ja ein bisschen peinlich, aber: Wir sind ja Freunde. Also: Stinke ich?“ – „Was? Wieso solltest du stinken? Hat das irgendeiner gesagt?“ – „Nee. Ich hab nur Sorge. Riech doch mal an mir und sag mir dann, ob ich stinke.“ 

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.