Tüten mit Spenden hängen an einen Gabenzaun am Savignyplatz.
Tüten mit Spenden hängen an einen Gabenzaun am Savignyplatz.
Foto: dpa/Britta Pedersen

Berlin - Es ist eine schöne Sache, nicht nur die eigene Versorgungslage sicherzustellen, sondern auch an jene zu denken, denen der Zugang zu den Dingen schon unter normalen Umständen erschwert, wenn nicht verwehrt ist. Am Hamburger Hauptbahnhof gibt es bereits seit drei Jahren einen sogenannten Gabenzaun, an dem Leute für Bedürftige Plastiktüten mit Kleidung und Essen anbringen. Auch in Berlin sind in den vergangenen Wochen Gabenzäune gewachsen und das an so vielen Orten, dass man fast sagen könnte, sie wucherten bereits.  

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.