Keine Cindy aus Marzahn, sondern Atze Schröder: Der 47-jährige Komiker trat am Samstagabend als Assistent an die Seite von „Wetten, dass..?"-Moderator Markus Lanz bei dessen zweiten Auftritt als Moderator des ZDF-Flaggschiffs. Als Begründung gab Schröder an, Cindy habe ihn am Freitag angerufen und darüber geklagt, dass sie sich beim Schuhezubinden den Rücken verletzt habe.

Schröder muss schnell gewesen sein: Bereits am Freitag soll er bei den Proben in Bremen gesichtet worden sein. Als inoffizielle Begründung wurde am Samstag in Medienberichten geäußert, dass das ZDF Überschneidungen mit Cindys RTL-Show um 22.45 Uhr verhindern wollte. Die 40-Jährige assistierte bei der Lanz-Premiere am 6. Oktober.

Einen furiosen Auftakt genehmigte sich Moderator Lanz (43) - er trat im Duett mit Sänger Robbie Williams auf - Lanz am Klavier, Williams sang „Let Me Entertain You“. Kleine Panne gleich zu Beginn der Show: Das ZDF blendete zu schnell die Tafel mit den Kandidaten und ihren bereits geleisteten Wetten sowie den Telefonnummern ein, das passiert normalerweise erst zum Schluss.

Die Stadtwette für die Bremer lautet: 100 Einheimische sollten sich in Reitermontur mit Sonnenbrille und in einem Sakko im Stile des koreanischen Rappers Psy zusammenfinden und dann den modischen Gangnam-Tanz vorführen. (dpa)