An diesem Dienstag erhält Anja Kampmann eine Medaille. Die hat sie sicher, ohne dass sie dafür einen Wettkampf gewinnen müsste. Alle Autorinnen und Autoren, die mit einem Buch auf der Shortlist für den National Book Award in den USA stehen, werden mit Edelmetall geehrt. Der Roman „Wie hoch die Wasser steigen“, pardon: „High as the Waters Rise“ von Anja Kampmann befindet sich bei der übersetzten Literatur in der engeren Wahl. Am Mittwoch wird sie erfahren, ob sie gar den Preis bekommt. Der National Book Award ist neben dem Pulitzer-Preis die renommierteste Literaturauszeichnung der USA. Die in den Achtzigerjahren eingestellte internationale Kategorie wurde erst 2018 wieder eingeführt.

Foto: dpa/Sebastian Willnow
Die Schriftstellerin Anja Kampmann.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.