„Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt bekam wegen der fragwürdigen Berichterstattung seines Blattes über die Familientragödie in Solingen gewaltigen Ärger.
Foto: Jörg Schäler/Imago Images

Berlin - Am Mittwoch las Giovanni di Lorenzo Julian Reichelt die Leviten, ohne jedoch seinen Amtskollegen von „Bild“ direkt beim Namen zu nennen. Der Chefredakteur der „Zeit“ war als externer Blattkritiker Gast der Redaktionskonferenz der im Medienhaus Axel Springer erscheinenden Boulevardzeitung. Und natürlich ging es dabei auch um die, zurückhaltend formuliert, höchst umstrittene Berichterstattung von „Bild“ über die Familientragödie von Solingen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.