Johnny Depp verlässt am Donnerstag mit seinem Anwaltsteam den High Court in London.
Foto: AFP/Daniel Leal-Olivas

Johnny Depp (57) hat prominente Unterstützung in seinem Londoner Gerichtsverfahren bekommen: Seine frühere Partnerin Winona Ryder (48) verteidigte ihn in einer schriftlichen Aussage gegen Gewaltvorwürfe. Das Londoner High Court behandelt seit mittlerweile zwei Wochen eine Verleumdungsklage Depps gegen den Verlag der britischen Boulevardzeitung The Sun – Chefredakteur Dan Wootton hatte in einem Artikel behauptet, der Hollywoodstar habe seine Ex-Frau Amber Heard (34) körperlich misshandelt. „Ich war absolut geschockt, verwirrt und ärgerlich, als ich von den Vorwürfe gegen ihn erfahren habe“, so Ryder jetzt. Sie habe ihn während der vierjährigen Beziehung nur als „wirklich guten Mann“ kennengelernt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.