Collien Ulmen-Fernandes empört sich: „Männer machen nur ein bisschen mit.“
Collien Ulmen-Fernandes empört sich: „Männer machen nur ein bisschen mit.“
Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Collien Ulmen-Fernandes, 38, regt sich mächtig über die faulen Männer auf: Sie wollen einfach nicht ihren Beitrag zur Gleichberechtigung leisten. „Es gibt viele Männer, die ein bisschen mitmachen und dann von Gleichberechtigung sprechen, die nicht wirklich gegeben ist“, sagte die Schauspielerin jetzt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Da sei viel Lug und Betrug im Spiel: „Wir leben in einer Pseudogleichberechtigung.“ Über ihre Ehe mit Schauspieler Christian Ulmen, 44, verliert sie allerdings nur gute Worte: „Wir leben inzwischen absolut paritätisch, was die Aufgabenverteilung angeht … Wenn zum Beispiel unsere Tochter krank ist, dann überprüfen wir, wer seine Termine leichter absagen kann, und derjenige bleibt dann zuhause.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.