Hannah hat ihren Haushalt im Griff, ihre halbwüchsigen Kinder im Blick, die Demenz ihres allein lebenden Vaters auf der Agenda. Manchmal macht sie mit ihrer besten Freundin ein wenig Party. Ansonsten ist der Alltag der Lehrerin von viel Pflichtgefühl und wenig Müßiggang geprägt. Als der neue Kollege (Matthias Brandt) ihr schöne Augen macht, kann Hannah (Silke Bodenbender) ihr Glück zunächst kaum fassen. Drei knapp skizzierte Stationen braucht der Film, um zu erzählen, wie sich Paare in den besten Jahren finden: Ein etwas längerer Blick, ein heißes Date, ein Anbahnungsausflug mit den Kindern. Dann sind Bernd und Hannah auch schon ein Paar. Lange werde das nicht dauern, orakelt Hannahs Tochter (Jella Haase), bisher passten Mamas Lover doch nie richtig in die vaterlose Kleinfamilie.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.