Wenn es so einfach wäre, wie Kai Pflaume es aussehen lässt, wäre das Unterhaltungsfernsehen nicht voller Sendungen zum Fremdschämen. Aber die Begegnung zwischen Frau Jedermann und dem Fernsehen gelingt unterm Strich doch eher selten. Zu viele unerfüllbare Erwartungen auf beiden Seiten behindern den „normalen“ Umgang. Nicht nur der Profi vor der Kamera, der sich von Berufs wegen in Szene setzen muss, sondern auch der Laie an seiner Seite hat ja ein Sendungsbewusstsein.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.