Der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki.
Foto: dpa/Soeren Stache

Berlin - Der Leiter der Literaturredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der Marcel Reich-Ranicki bis zu seinem offiziellen Arbeitsende 1988 war, hatte für mich bis dahin keine Rolle gespielt. Wenn ich ehrlich bin, habe ich in der Zeit meines Studiums der Germanistik Mitte der 80er-Jahre so gut wie gar keine Literaturkritiken gelesen. Das saisonale Erscheinen neuer Titel nahm ich kaum wahr, und als ich in den persönlichen Umkreis Michael Rutschkys gelangt war, des Herausgebers der Zeitschrift Der Alltag, war ich für das Geschäft der Literaturkritik ohnehin verloren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.