Die Amerika-Gedenkbibliothek am Halleschen Ufer. 
Foto: picture alliance / dpa / Paul Zinken 

Berlin -  Seit 40 Jahren wird über den Neubau für die Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) debattiert. Nun ist man wieder so weit, wie man Mitte der 1980er-Jahre schon einmal war: Es gibt nach einem komplizierten und von der ZLB mit großem Engagement betriebenen „Dialogverfahren“ drei neue städtebauliche Machbarkeitsstudien für eine Erweiterung der 1954 eingeweihten Amerika-Gedenkbibliothek (AGB) am Halleschen Ufer.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.