„Spionage und Schriftstellerei“, formulierte John le Carré in seiner bescheidenen Art, „sind wie füreinander geschaffen: Beide erfordern sie ein waches Auge für menschliche Verfehlungen und die vielen Wege hin zum Verrat.“ Bescheiden, denn es muss bei dem Briten, der im Alter von  25 vom Inlandsgeheimdienst MI5 angeworben wurde, der es dann schnell albern fand, ein paar Tausend englische Kommunisten zu bespitzeln, der zum MI6 wechselte und den auch das bald anödete, es muss bei David Cornwell, wie sein Geburtsname lautete, etwas ganz Entscheidendes dazugekommen sein: ein überragendes Talent nämlich, Geschichten zu erzählen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.