Mit 90 noch immer ein Energiebündel. Zu seinem Geburtstag hatte der Komponist Kurt Schwaen gestern ein besonders volles Haus. Dutzende von Gratulanten waren in die Mahlsdorfer Wacholderheide gekommen, um dem Jubilar alles Gute zu wünschen. Schwaens Haus ist seit Jahren Anlaufpunkt für Musikliebhaber. Mehr als 600 Werke Opern, Klavier- und Violinenkonzerte sowie Kammermusik hat Schwaen im Laufe seines Lebens komponiert. Das jüngste Stück, eine musikalisch-literarische Chronik mit dem Titel "Berlin - Potsdamer Platz" ist gerade fertig geworden. Für sein Wirken wurde Schwaen kürzlich das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik verliehen.