Der Regisseur Werner Herzog (70) wird für sein Lebenswerk mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Herzog habe mit Produktionen wie „Aguirre – Der Zorn Gottes“ und „Fitzcarraldo“ einige der bedeutendsten und originellsten Filme des Neuen Deutschen Kinos gedreht, erklärte Iris Berben, Präsidentin der Deutschen Filmakademie und Vorsitzende der Ehrenpreisjury, am Donnerstag. Die Auszeichnung soll Herzog am 26. April in Berlin entgegennehmen. Herzog, der in Los Angeles lebt, gilt als einer der weltweit bekanntesten Regisseure aus Deutschland. (dpa)