Die trivialen Witze sind schnell gemacht. Berlin? Olympische Spiele? Die kriegen ja nicht mal einen Flughafen gebaut! Stimmt. Das Debakel in Schönefeld ist eine Peinlichkeit ersten Ranges, die mittlerweile in jeden Winkel der Welt gedrungen ist. Es gibt kein einziges Argument, keinen Grund, der rechtfertigen könnte, dass die Länder Berlin und Brandenburg nicht in der Lage sind, auf freiem Baugrund ein so vergleichsweise übersichtliches Gebäude wie einen Flughafen im Zeitplan zu errichten. Und jetzt will Berlin, ausgerechnet Berlin, sich für eine logistisch so komplizierte und komplexe Aufgabe wie die Ausrichtung der Olympischen Spiele bewerben?

Warum nicht? Bevor wir uns jetzt in ein Mauseloch verkriechen, weil einige inkompetente Manager und Politiker versagen, sollten wir uns als selbstbewusste Bürger was trauen. Wo, wenn nicht in Berlin, können in Deutschland Olympische Spiele stattfinden? Wenn derzeit die Jugend der Welt in Kreuzberg, Mitte und Friedrichshain willkommen ist, dann sollte es möglich sein, auch den Sportlern der Welt eine passable Bühne zu bieten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.