Es ist eine Eintragung im Guinness Buch der Rekorde wert: 529 Todesurteile in einem Prozess, der nur zwei Tage dauerte – genauer nur zwei Stunden, eine am vergangenen Samstag, eine am Montag. Es war pure Vendetta. Einen Monat nach dem Putsch der ägyptischen Militärs gegen den gewählten islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi lösten Sicherheitskräfte im August des vergangenen Jahres in Kairo ein Sit-in protestierender Muslimbrüder auf und erschossen dabei über 600 Personen. Bei landesweiten Protesten gegen dieses Massaker wurden 64 Polizisten getötet. In der oberägyptischen Stadt Minieh stürmten Muslimbrüder damals das Kommissariat. Ein Polizeioffizier kam zu Tode. Diesen einen Toten rächte nun ein Richter in Minieh mit 529 Todesurteilen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.