Nur noch zwei Wochen bis zum Anpfiff! Jubelnde Fans, die die Fahnen der Teilnehmer-Länder schwenken, landestypische Tänze, fröhlich defilierende Schulklassen, und der Präsident gibt ein Riesen-Fest – so war das in Südafrika kurz vor der Fußball-Weltmeisterschaft. Und jetzt in Brasilien? Nach der historischen Niederlage bei der WM 1950 im Maracanã-Stadion von Rio de Janeiro müsste eigentlich die Nation der zweiten WM auf ihrem Boden entgegenfiebern. Aber nichts dergleichen. Im Land des Fußballs mag keine Vorfreude auf die „Copa“ aufkommen. Die Stimmung schwankt zwischen mau und mies.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.