Im Jahr 1948 war es in Westdeutschland so: Die Staatsgewalt wurde von drei Siegermächten ausgeübt, mit den deutschen Politikern wurde gesprochen, nicht verhandelt, und entschieden wurde selbstverständlich ohne sie. Auf Weisung der Militärgouverneure der USA, Großbritanniens und Frankreichs mussten sie im Parlamentarischen Rat in Bonn eine – als Provisorium geplante – Verfassung für die künftige Bundesrepublik schreiben und nach jedem Beratungstag die Sitzungsprotokolle den alliierten Verbindungsoffizieren übergeben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.